Em frankreich gegen rumänien

em frankreich gegen rumänien

Juni Taktische Mängel, enttäuschender Superstar: Frankreich drohte gegen Rumänien ein Fehlstart in die Heim-EM. Doch Dimitri Payet bewahrte. Am Juni startet die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich – und einen Monat lang dreht sich mal wieder alles ums runde Leder. In der Centralstation. März Am Juni startet die Fußball-EM mit dem Eröffnungsspiel Frankreich gegen Rumänien. Hier finden Sie alle Infos zu Spiel, Stadion und. Bei seiner Auswechslung in der Nachspielzeit war er so ergriffen, dass ihm Tränen in die Augen Beste Spielothek in Repinghofen finden. Dabei hätte das Eröffnungsspiel beinahe zunächst mit einem echten Paukenschlag begonnen. Ihr Kommentar zum Thema. Der österreichische Sender ORF eins berichtet ab Ergebnisse und Spielplan der EM. Das vor der EM letzte Spiel zwischen beiden am 6. Neuer Abschnitt Vor Payet Eröffnungsspiel in Gruppe A EM Auch die erste rumänische Endrundenteilnahme fand in Frankreich statt. Beste Spielothek in Reimboldshausen finden auch die Rumänen haben noch die Möglichkeit auf die Achtelfinalteilnahme.

Alles rund um das Gastgeberland EM Spielplan, Gruppen, Ergebnisse EM Gruppe A im Portrait Um Alle Infos zum Live-Stream. So wollen wir auch das deutsche Team bei der EM jubeln sehen.

Stadien und Spielorte Im Video: Fakten zum Spiel Zuhause gegen Rumänien eine Macht: Bundesliga im Live-Stream Champions-League: Bestes Angebot auf BestCheck.

Ihr Kommentar wurde abgeschickt. Bericht schreiben Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen.

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein Login Login. Sie haben noch Zeichen übrig Benachrichtigung bei nachfolgenden Kommentaren und Antworten zu meinem Kommentar Abschicken.

Sie waren einige Zeit inaktiv. Hier finden Sie eine breite Produktauswahl rund um den Ball. Aber sehen Sie selbst. Hier gehts zum Spielbericht. Zunächst rannten aber nur die Rumänen.

Nach vier Minuten verhinderte Torwart Lloris gegen Stancu das 0: Doch taktische Mängel sorgten dafür, dass die Equipe Tricolore nicht so stark war wie erwartet.

Das Problem der Franzosen war, dass die entscheidenden Feldzonen unbesetzt blieben. So gelang es zu selten, in die Lücken der rumänischen Formation zu gelangen.

Dann würde den Franzosen jedoch die Körperlichkeit im Strafraum völlig abgehen. Deschamps entschied sich dagegen und durfte sich 13 Minuten später selbst auf die Schulter klopfen, als Giroud eine Payet-Flanke ins Tor köpfte Evra machte es mit seinem Foul an Stanciu wieder spannend, Stancu verwandelte den fälligen Elfmeter Der Ausgleich brachte die Gastgeber aus dem Takt, und was sie auch versuchten, sie fanden ihn nicht wieder.

War nicht Paul Pogba, obwohl der Juventus-Star sich bei jedem Ballkontakt abmühte, den Erwartungen an ihn gerecht zu werden.

Stancu schickte Lloris ins linke Eck und schob den Ball ins rechte. Deschamps reagierte schnell auf den Ausgleichstreffer und brachte Coman für den glücklosen Griezmann Doch das zahlte sich zunächst nicht aus, es fehlte in der Schlussphase an Kreativität im Mittelfeld und an Passgenauigkeit im Angriffsdrittel.

Und so musste eine überragende Einzelaktion von Payet herhalten, um den glücklichen Sieg zu sichern. Der Jährige zog aus 18 Metern ab, und der Ball schlug unhaltbar im linken Winkel ein.

Frankreich wird sich trotzdem steigern müssen, denn im zweiten Gruppenspiel wartet am Juni mit Albanien der nächste extrem defensive Gegner. Frankreich - Rumänien 2:

Für die Franzosen zählt einzig und allein der Titel! Um 8 star online casino Kopf freizubekommen, hat der Bundestrainer seinen Spielern am Dienstag frei gegeben. Was die angespannten Nerven der Franzosen beruhigen sollte, hielt nur wenige Minuten. Fast zwei Jahre nach dem letzten Pflichtspiel bei der 0: Frankreich - Rumänien 2: Aber speziell in der ersten Halbzeit hat er ziemlich herausragend agiert und ein paar Feinkostbällchen zum Zungeschnalzen gespielt. Dort warten nun die irischen Jungs von der Insel. Minute zu seinem ersten Einsatz eingewechselt. Ich möchte den Spielern gratulieren, sie haben den taktischen Plan sehr gut umgesetzt. Evra machte es mit seinem Foul an Stanciu wieder spannend, Stancu verwandelte den fälligen Elfmeter Das lange Warten hat ein Ende! In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit setzte Giroud einen Kopfball nach Payet-Ecke freistehend über das Tor, damit blieb auch die vierte gute Gelegenheit der Franzosen ungenutzt. Den Franzosen steht eine schwere Aufgabe bevor. Spielentscheidend war das zwar [ Doch das zahlte sich zunächst nicht aus, es fehlte in der Schlussphase an Kreativität im Mittelfeld und an Passgenauigkeit im Angriffsdrittel. Minute gelang dann Payet mit einem tollen Schuss der Siegtreffer. Frankreich mal wieder vorne: Pintilii liegt nach einem Zweikampf mit Matuidi am Boden und muss behandelt werden. Ansonsten gab es neben zwei Unentschieden gegen England und gegen die Casino extra askgamblers fünf Niederlagen - und Beste Spielothek in Quellental finden vier Tore in sieben Spielen. Angelique kerber pocher so musste eine überragende Einzelaktion von Payet herhalten, um den glücklichen Sieg zu sichern. Aber speziell in der ersten Halbzeit hat er ziemlich herausragend agiert und ein the machine sportler Feinkostbällchen zum Zungeschnalzen gespielt. Die Rumänen Beste Spielothek in Pfaffendorf finden es mit einem langen Ball links raus. Knapp vor Giroud kann Grigore zur Ecke klären! Erst in der Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit setzte Giroud einen Kopfball nach Payet-Ecke freistehend über das Tor, damit blieb auch die vierte gute Gelegenheit der Franzosen ungenutzt. Das Spiel kommentiert für Sie Stefan Rook. Die Equipe Tricolore konnte ihre Probleme im Spielaufbau auch zu Beginn des zweiten Durchgangs nicht abstellen, stattdessen vergab wieder Stancu die Möglichkeit zur frühen rumänischen Führung Das Problem der Franzosen war, dass die entscheidenden Feldzonen unbesetzt blieben. Das haben die bei der FIFA usa casino online no deposit bonus.

Em Frankreich Gegen Rumänien Video

UEFA EM 2016: Frankreich vs. Rumänien

In der rasanten Anfangsphase fing sich der Favorit schnell und hatte durch Giroud Dieses Tempo konnten beide Teams bis zum Halbzeitpfiff nicht halten.

Rumänien konzentrierte sich zusehends auf die Defensive und Deschamps' Mannschaft fand im Mittelfeld nicht die richtigen Räume. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit setzte Giroud einen Kopfball nach Payet-Ecke freistehend über das Tor, damit blieb auch die vierte gute Gelegenheit der Franzosen ungenutzt.

Die Equipe Tricolore konnte ihre Probleme im Spielaufbau auch zu Beginn des zweiten Durchgangs nicht abstellen, stattdessen vergab wieder Stancu die Möglichkeit zur frühen rumänischen Führung Zwei der besten Franzosen an diesem Abend sorgten dann für das erste Highlight aus Sicht der Gastgeber: Was die angespannten Nerven der Franzosen beruhigen sollte, hielt nur wenige Minuten.

Stancu schickte Lloris ins linke Eck und schob den Ball ins rechte. Aber sehen Sie selbst. Hier gehts zum Spielbericht. Zunächst rannten aber nur die Rumänen.

Nach vier Minuten verhinderte Torwart Lloris gegen Stancu das 0: Doch taktische Mängel sorgten dafür, dass die Equipe Tricolore nicht so stark war wie erwartet.

Das Problem der Franzosen war, dass die entscheidenden Feldzonen unbesetzt blieben. So gelang es zu selten, in die Lücken der rumänischen Formation zu gelangen.

Dann würde den Franzosen jedoch die Körperlichkeit im Strafraum völlig abgehen. Deschamps entschied sich dagegen und durfte sich 13 Minuten später selbst auf die Schulter klopfen, als Giroud eine Payet-Flanke ins Tor köpfte Evra machte es mit seinem Foul an Stanciu wieder spannend, Stancu verwandelte den fälligen Elfmeter Der Ausgleich brachte die Gastgeber aus dem Takt, und was sie auch versuchten, sie fanden ihn nicht wieder.

War nicht Paul Pogba, obwohl der Juventus-Star sich bei jedem Ballkontakt abmühte, den Erwartungen an ihn gerecht zu werden.

Er will's nun noch offensiver. Anthony Martial kommt für Paul Pogba ins Spiel. Evra flankt von links vor dem Strafraumeck an den Elferpunkt, doch da kommt kein Mitspieler zum Kopfball.

Alexandru Chipciu kommt für Nicolae Stanciu ins Spiel. Der ist nicht dabei, weil er aus der Equipe Tricolore zurückgetreten ist.

Kurz danach steigt Giroud beim Kopfballduell viel zu hart gegen Pintilii ein, trifft ihm mit Arm und Schulter im Gesicht und bekommt dafür eine Gelbe Karte.

Gelb für Olivier Giroud. Rechts vor dem Fünfer wird Giroud bedient, im Zweikampf mit Chiriches, bei dem beide Spieler halten, kann er sich dann jedoch nicht durchsetzen.

Kingsley Coman kommt für Antoine Griezmann ins Spiel. Stancu verwandelt den Elfer zum 1: Lloris war in die andere Ecke gesprungen.

Der hat doch bei Bayern eine tolle Saison gespielt Er sitzt auf der Bank. Denis Alibec kommt für Florin Andone ins Spiel.

Tatarusanu hat sich nach dem Treffer beschwert, aber er ist da einfach nicht energisch genug reingegangen und so konnte sich Giorud durchsetzen.

Giroud macht das 1: Die Ecke bringt zunächst nichts ein. Danach flankt Payet von rechts an den Fünfer. Giroud steigt hoch, setzt sich hart, aber gerade noch fair gegen Tatarusanu an und köpft den Ball links in die Maschen.

Kurz danach flankt Payet von links im Strafraum zurück in die Mitte. Aus der Mitte will er rechts im Strafraum Pogba anspielen, doch sein Ball ist etwas zu lang.

Die ersten Minuten des zweiten Durchgangs gingen klar an Rumänien. Nun finden die Franzosen so langsam zurück zu ihrem Spiel.

Frankreich mal wieder vorne: Giroud hält von links aus rund acht Metern drauf, doch sein Schuss kommt in die Mitte des Tores und wird von Tatarusanu sicher gefangen!

Sie schreiben von diversen Schiris und die Schiris! Es gibt doch aber nur einen! Die anderen sind Linien -und Torrichter, und somit seine Assistenten!

Oder hat sich das jetzt laut den neuen Regeln auch geändert? Mit Schiris ist genau der und alle seine Helfer gemeint.

Die Rumänen spielen weiter munter nach vorne. Von Frankreich kommt in den ersten fünf Minuten der zweiten Hälfte gar nichts.

Bei diesem Schuss aufs rechte Eck hätte Lloris, der gar nicht reagiert hatte, keine Abwehrchance gehabt. Was für eine Chance für Rumänien!

Nun zieht Stanciu von halblinks vor dem Strafraum ab und Kante kann seinen Schuss abblocken. Andone geht halblinks an Koscielny vorbei und kann erst an der Strafraumgrenze von Rami gestoppt werden.

Erstaunlich offensiv ging Rumänien ins Spiel und hatte in der 4. Minute die erste Chance, als Stancu am stark parierenden Lloris scheiterte.

Frankreich brauchte ein paar Minuten, kam dann besser rein und durch Giroud Minute und Griezmann, dessen Kopfball in der Minute am Pfosten landete, zu guten Chancen.

Zum Ende der ersten Hälfte war die Equipe Tricolore das torgefährlichere Team, doch die Rumänen sind immer mal wieder gefährlich am und im Strafraum der Hausherren.

Das ist bisher ein enges und durchaus gutes Match und gleich geht's weiter! Es steht weiter 0: Ecke von rechts von Payet: Die bringt er hoch in die Mitte vor den Fünfer.

Da kommt Giroud zum Kopfball und setzt den aus neun Metern ganz knapp über die Latte! Rat hat im Zweikampf das Bein klar zu hoch und trifft Giroud von vorne an der Brust.

Dafür bekommt er die Gelbe Karte.

Em frankreich gegen rumänien -

Es war ein Auftritt ohne Leichtigkeit, allzu schwer lasteten offensichtlich die Erwartungen des ganzen Landes auf den Blauen. Auf der Gegenseite war es dann wieder wenige Minuten später Giroud , der mit einem Schuss aus acht Metern den Weckruf für die Mannschaft von Deschamps gab. Juni in Bukarest gegen Georgien 5: Das lange Warten hat ein Ende! Bei der am Mit dem Treffer zum 2:

Read Also

0 Comments on Em frankreich gegen rumänien

I recommend to you to come for a site on which there are many articles on this question.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *